WhatsApp +4915678514309



Mit Weihrauch räuchern – So gelingt es auch Anfängern

Geposted von Andrey Grohotov am

Weihrauch, ist das luftgetrocknete Gummiharz, das aus dem Weihrauchbaum  gewonnen wird. Weihrauch wird in einem Räucherfass auf glühender Holzkohle verbrannt, der beim Verbrennen entstehende Rauch wird ebenfalls als Weihrauch bezeichnet. Weihrauchharz ist grobkörnig bis stückig und von durchscheinend braun-gelber bis rötlich-brauner Farbe.
Im Allgemeinen wird Weihrauch in der Tempelverehrung verwendet, um die Ehrfurcht der Kirche vor dem Allmächtigen auszudrücken, einen feierlichen Ton für die Anbetung festzulegen und sich auf das Gebet einzustimmen.

Zu Hause wird Weihrauch am häufigsten von Gläubigen während intensiver Gebete für die Gesundheit oder Ruhe eines Verwandten und Freundes sowie beim Lesen anderer Gebete, einschließlich Akathisten und Kanoniker, verwendet.

In dieser Hinsicht kann sich natürlich die Frage stellen, wie man Weihrauch zu Hause richtig anzündet und räuchert.

Erstens benötigen Sie Weihrauch selbst, der in unserem Shop Diveevo.de im Sortiment erworben werden kann. Außerdem benötigen Sie: Räucherfaß oder Lampe und Räucherkohle

Zuerst muss man die Kohle beispielsweise auf einem Küchenbrenner erhitzen. Wenn die Kohle mit weißer Asche bedeckt ist, ist sie heiß genug. Danach wird sie in ein Räucherfaß gegeben, wohin auch ein wenig Weihrauch um die Kohle hinzugefügt wird. Danach beginnt Weihrauch, duftenden Rauch abzugeben.

Ein paar Tipps:

  • Tagsüber können Sie so oft Weihrauch anzünden, wie Sie möchten.
  • Auf keinen Fall sollten Sie ein brennendes Räucherfaß oder eine Lampe für die Nacht stehen lassen
  • Kohle in einem Räucherfaß ist am besten mit Wasser zu löschen, und nicht mit den Händen

German